Nachhaltige Mode: Zero Waste

Kai Lehmann ist Professor für CAD, Modellentwurf, Schnittgestaltung an der HFK Bremen. Der Titel seines Workshops „Zero Waste“ sprach mich schon bei der Einführungsveranstaltung im Oktober an. Ich wollte unbedingt an diesem Kurs teilnehmen. Allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, dass er mir auch alles abverlangen würde.

 

Zum ersten Treffen waren wir Teilnehmer angehalten, zwei Gegenstände von zuhause mitzubringen. Ich entschied mich für ein Kleid meiner Freundin Lena, das ich bereit war, umzuarbeiten und ein oranges 60er-/70er-Jahre-Telefon.
Und daraus soll nun etwas entstehen?

 

Nach einer Bibliotheks-Recherche und individuellen Gesprächen mit Kai entwickelten sich erste Ideen in Anlehnung an alte Fassbinder-Filme.
Telefon und Kleid gemeinsam neu zu interpretieren, fiel mir jedoch sehr schwer. Ich versuchte daher,
mich auf das Kleid zu konzentrieren.
Doch dann folgte der Schock: Das Kleid bestand aus 100%-iger Seide. Das ist kein „Waste“!!!
Ich kann doch kein Seidenkleid „versauen“. Totale Blockade!

 

Um voranzukommen, musste etwas passieren. Kein Zurück! Kein "vielleicht so oder lieber so"!
Ich trennte quasi jede Naht auf und setzte die Teile ohne Zuschnitt neu zusammen. Nach und nach entstand eine Art Yoga-Outfit, in dem ich alle Teile wiederverwendete. Lediglich den Reißverschluss ersetzte ich durch einen Bikini-Verschluss.

 

Ich habe in diesem Kurs definitiv die Grenzen meiner – nicht existenten – Näherfahrungen aufgezeigt bekommen. Aber: Man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben. :-)

 

 

 

Please reload

Empfohlene Beiträge

September 23, 2016

October 29, 2015

December 12, 2014

October 6, 2014

May 20, 2014

Please reload

Archiv
Please reload